Kronenarten

Kronenarten

 

Welche Arten von Kronen gibt es?

Ist bei einem Zahn nicht mehr ausreichend Zahnhartsubstanz vorhanden, um ihn langfristig und sicher mit einer Füllung zu versorgen, so muss er überkront werden. Hierbei wird eine dünne Hülle, die Krone, fest auf den Zahn geklebt. Es gibt unterschiedliche Arten der Kronenversorgung:

Die Vollmetallkronen haben eine metallische Farbe und können aus unterschiedlichen Metallen bzw. Legierungen bestehen. Man unterscheidet Hochgold, Goldreduziert und Nichtedelmetall. Sie sind im Regelfall für den nicht sichtbaren Bereich des Gebisses bestimmt. Für Vollmetallkronen muss vergleichsweise wenig Zahnsubstanz abgeschliffen werden.

Die Verblendkronen werden in der Regel für die Überkronung von Front- und Seitenzähnen verwendet. Bei ihnen wird ein Metalluntergerüst mit einem zahnfarbenem Material (i. d. R. Keramik) verkleidet. Kunststoffverblendungen werden heute nur noch sehr selten verwendet, da sie zum einen nicht sehr abriebfest sind und zum anderen anfälliger auf Verfärbungen reagieren als keramische Massen. Die Metalluntergerüste können ähnlich wie bei den Vollmetallkronen aus hochgoldhaltigen-, goldreduzierten- oder Nichtedelmetalllegierungen bestehen.
Verblendkronen sind sehr stabil und langlebig.

Die Vollkeramikkronen sind komplett metallfrei. Sie können in unterschiedlichen Verfahren hergestellt werden. Hierdurch variiert die Stabilität und Festigkeit der Keramik. In Abhängigkeit vom Einsatzgebiet muss die Ideale Keramik ausgewählt werden. Unbestreitbarer Vorteil der Vollkeramikkronen ist die nahezu natürliche Farbgestaltung und Lichtbrechung. Dies macht es nahezu unmöglich, einen natürlichen Zahn von einem überkronten Zahn zu unterscheiden.

Die Haltbarkeit von Kronen hängt maßgeblich von der Zahnpflege ab. Gerade der Kronenrand (der Übergang vom natürlichen Zahn zur Krone) ist sehr empfindlich. Hier lagern sich gerne Bakterien an, was wiederum eine Karies oder eine Zahnfleischentzündung zur Folge hat. Ihr Zahnarzt gibt Ihnen nach dem Einsetzen der Krone wichtige Pflegetips mit auf den Weg. Durch regelmäßige Kontrollen und Zahnreinigungen sowie die gründliche Pflege zu Hause kann die Lebensdauer einer Krone bei 15-25 Jahren liegen.